Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
    Das Pia Fan Forum




  Letztes Feedback
   11.08.12 07:21
    I will tell you how to f
   11.08.12 07:22
    I will tell you how to f
   11.08.12 07:22
    I will tell you how to f
   11.08.12 07:22
    I will tell you how to f
   11.08.12 07:23
    I will tell you how to f
   11.08.12 07:31
    I will tell you how to f



http://myblog.de/it-was-a-dream

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Lüge und nichts als die Lüge!

Wenn ich die Zwei so sehe, dann tut das schon ,verdammt weh. Er sagte, es war nie was und wird auch nie so sein !Doch was ist,wenn ich ihm nicht glaube. Wenn er selbst mir nicht in die Augen schauen kann,wenn er mir das erzählt ! Letzten Donenrstag habe ich es wieder gemerkt. Das Gefühl ,das schon vor einem Jahr da war, kam wieder. Sie brauchen sich nur in die Augen sehen,dann weiß ich es. Das Gefühl ,das mir sagt: Es ist noch nicht vorbei!

Es geht hier nicht um mich. Aber um die Menschen,die man eigentlich alles anvertrauen sollte. Er hat mir schon einmal das Vertrauen gebrochen !

Das beste Beispiel ist, das er plötzlich sagt, ich gebe dir Geld und dann kannst du mit IHR einkaufen gehen! Oder, wenn du das nächste Mal kommst,dann fahren wir weg ! SO als ob er wieder was gut machen müsste. Ich freue mich,wenn er etwas vorschlägt. Aber ich hasse es, wenn ich weiß ,das es einen Hintergrund hat. Warum istSIE den ganzen Tag hier, bei uns. OK,SIE arbeitet auch hier, aber doch erst in 6h.

Gestern (der 5.August ) sollte eigentlich ein sehr schöner Tag werden, weil Pia ja Geburtstag hatte. Ich war in Gedanken, die ganze Zeit bei ihr ! Auch wenn sie es nicht weiß, das es mich vielleicht überhaupt gibt !Ich meine, bei 100ten von Fans?!?!   

 Natürlich waren wir dann mit IHR auch einkaufen und haben ein Eis gegessen. Und ob man es glaubt oder nicht; für einen kurzen Augenblick dachte ich,es sei vorbei. SIE ist ja doch ganz ok !ABer vielleicht liegt das auch daran, das sie mit mir schon soviel unterwegs war ! Und das ich mir schon eingeredet habe,das SIE doch ganz ok ist und das alles doch ein Ausrutscher war?!?!

Aber das dachte ich,wie gesagt, nur für einen kurzen Augenblick !Denn als wir wieder zurück waren, ging SIE auch nicht nach Hause. Sie blieb gleich auf Arbeit ! Dabei hätte sie erst in 2 Stunden anfangen müssen. Mit der Zeit ,wurde es immer offensichtlicher,das es wieder so kommt,wie vor einem Jahr ! Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben. Es tut einfach so verdammt weh,wenn ich die Beiden lachen sehe. Und wenn dann meine Mutter ,100 km entfernt anruft, wie die Situation ist und ich nur sagen kann, ist nichts ,alles sowie immer ,dann sag ich das bloß ,weil ich Angst habe,das sie wieder zuHause anfängt zuweinen !Obwohl ich ganz genau weiß,das die Situation alles andere als normal ist ! Ich bin denTränen dann so Nahe. Aber ich muss mich immerwieder zusammenreißen. Denn hier sind soviele Mitarbeiter und wenn die mich fragen sollten, was los ist,werde ich ihnen sicherlich nicht die Wahrheit sagen.Deswegen versuche ich schon gar nicht,hier traurig zusein. Es ist hier wie in einem Käfig. Ich würde endlich mal  hier raus,aber keiner kann diese Situation dann ändern. Auch wenn man jetzt nur die Hälfte von dem versteht,was ich schreibe, kann ich euch allem wirklich nur empfehlen, genau hinzugucken,was Menschen und Familie betrifft. Einmal weggeschaut...... passiert !

Das Schlimmste ist, ich darf es Niemanden erzählen... und das macht mich nun so krank !

!son´Scheiß !

 

 

5.8.10 23:32


Entschuldigung?!

Wenn man unter Streß stehr oder manchmal überfordert ist,dann wirkt man gereizt !Und wenn dann dir jemand im Wege rumsteht, dann kannst du dir das ruhig alles anhören,was den anderen gerade so nervt. Nur diesmal ,war ich nicht derjenige, der hier so genervt  war . Diese Situation ist bei uns schon öfters vorgekommen und wenn  dann jemand auf dich einredet: "Du stehst im Weg rum, ich muss los, geh bei Seite !!! " Dann fällt derjenigen Person vielleicht auch mal ein, das man sich auch mal entschuldigt ! Man ist ja sensibel genug, um das  auf die Goldwaage zusetzten !

Aber mit der Zeit reicht das Wort "Entschuldigung " nicht mehr aus. Weil es immer das selbe ist. Und nach einer Weile verliert das Wort auch mal seine Gültigkeit. Man sollte sich mittlerweile vorher überlegen, wie ich jetzt mit dem Anderen umgehe. Ich kann nun schon langsam die Sekunden zählen bis das Wort: Entschuldigung kommt. Aber es kommt und geht und hat für mich in dieser Beziehung keinen Wert mehr !

Zumindest für diese Person...für diese Situation. Und das kommt jeden zweiten Tag vor....

You know what you mean. But I dont understand!

26.7.10 11:33


Soviel...zu verlieren!

Im Moment habe ich das Gefühl, dass ich immer mehr Freunde und Menschen verliere! Sie sind zwar auf eine bestimmte Art und Weise noch da, aber sie entfernen sich immer weiter ,von mir! Ich sage schon gar nichts mehr, antworte nur noch kurz und bündig. Lächle wenn mich jemand anschaut, aber sonst!?! Vielleicht fühle ich mich einfach nur alleine gelassen. Kann nicht genau beschreiben, warum!  Ich möchte nicht nur drei bestimmte Leute haben, auf die ich mich verlassen kann, aber im Moment weiß ich nicht, warum ich die Kontakte nicht mehr so gut halten kann ,wie damals. Liegt es daran ,das ich jetzt arbeiten gehe ? Ich kann mir das ehrlich gesagt, das nicht genau erklären ! Je mehr Leute ich kennenlerne, deso mehr verliere ich zur selben Zeit. Oder es liegt einfach daran, das viele jetzt mit der Schule fertig sind und sich andere Interesse suchen oder einfach in andere Städte gehen. Das ich sie gar nicht mehr sooft in der Stadt sehe. Ich weiß es nicht...

Da baut mich im Moment die Musik und Pia ein bisschen auf. Dabei weiß ich keinen Grund,warum ich schon wieder so traurig bin. Was vermisse ich ???

Music is not a Dream. It is a way of Life !

24.7.10 23:00


So viel Neues, doch so alt!

Die letzten Tage war wechselhaft. Mal regen, dann wieder ein bisschen Sonne! Eigentlich fast perfekt, um die Zeit genießen zu können . Und ob man es glaubt oder nicht,das habe ich allerdings. Habe für einige Tage auswärts geschlafen, d.h. war bei Freunden (Familie). Ist schön, das Gefühl, jetzt kommt gleich jemand nach Hause,dann ist jemand da! Zusammen an einem Tisch sitzen und mal zuhören ,was sie so erlebt haben. Am Wochenende sind wir zusammen weggefahren. Eigentlich nur einkaufen, in einen großen Fachhandel. So hatte ich mich noch nie darauf gefreut, einkaufen zufahren. Im Auto saßen 4 Personen. 15 Minuten Autofahrt, mit einem unterhaltsamen PKW  Ein toller einstündigen Einkauf, der total schön war. Ich kann´s nicht genau beschreiben,aber es war toll! Am Abend waren wir dann alle   noch Abendessen. Viel gelacht und viel geredet. Über die schönen Sachen des Lebens! Einfach mal vergessen, was passierte ,was geschah. An diesem einfachen, aber schönen Ferienwochenende, werde ich mich gerne erinnern.

Es hört sich sich einfach an, was ich erlebt habe. Aber es war mir einfach wichtig, mal wieder dieses vollständige Familiengefühl zu haben. Ich will mich nicht großartig beschweren,das es mir schlecht zu Hause geht. Aber man merkt halt einfach,was einem zu Hause fehlt.

      Es kommt nicht darauf an,was man hat oder besitzt. Es kommt darauf an ,es zu achten und zu lieben!!!

 

20.7.10 22:47


(K)ein schöner Tag?

Der Tag war heute ruhig. Nicht viel Streß..keine Arbeit ,keine neuen Sorgen..alles wie geplant! Nur wenn jemand anderes seine Pflicht erfüllt hat und dieser Tag anstrengend war, dann kann man wieder die Folgen spüren, obwohl man gar nicht tätig war.
Du brauchst bloß etwas zufragen, doch ohne ein lautes Wort zu verlieren, verlässt du das Gespräch nicht! Es sind zwar nur Minuten ,doch die reichen aus, um einen Menschen zu verletzten !
Den lieben, langen Abend wird man sich darüber Gedanken machen,wie das Gespräch verlief!
Was habe ich jetzt schon wieder falsch gemacht??
15.7.10 22:19


Nach so einen Tag wie heute, fällt mir wieder auf, dass man nicht immer alleine Schuld hat, wenn sich das Umfeld ändert!  Die Mitmenschen graben in der Vergangenheit und suchen nach Fehlern, die man gemacht hat, aber gar nicht mitbekommen hat! Wenn du eine große Sorge jemand erzählst und in ein paar Tagen darauf angesprochen wirst, "was hast du getan; was sollte das?" , dann überlege ich mir , ob es noch Sinn macht, wenn man seine Sorgen mit einer zweiten Person bespricht! Soll man denn alles in sich "hineinfressen?"

Ich versteh das nicht, wenn man Sorgen hat , dann gibt es Menschen, die für einen da sind, oder?
Und darauf von seiner eigene Familie beschimpft wird???

14.7.10 23:42


Aller Anfang..

Mein erster Blog.Ich weiß noch nicht wie sich was entwickelt. Man kann die Zukunft lenken. Man kann daran arbeiten, sie zu verändern! Aber die Vergangenheit? Was passierte, geschah! Bevor du einmal Luft holst, weißt du nicht ,was in der nächsten Sekunde passiert! Unbewusst kann sich deine Persönlichkeit ,negativ, auf dein Umfeld auswirken! Selbst weißt du es gar nicht. Du verlierst Menschen, weil du zu grob warst. Doch dabei fragst du dich,"was habe ich getan?" Solche Situationen sind uns bekannt! Doch was tun, wenn du es selbst nichts ändern kannst,obwohl es dir hinterher wieder leid tut? Jedes Mal passiert mir etwas ständig. Dabei würde ich nie im Leben einem Menschen weh tun wollen...

13.7.10 22:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung